Abhörsicher: Neue Details zum Blackphone bekannt

Abhörsicher: Neue Details zum Blackphone bekannt

Geeksphone setzt mit seinem Blackphone auf den Wunsch der Kunden nach Datensicherheit und Privatsphäre und hat ein Smartphone präsentiert, das abhörsicher sein soll. Dieses Feature dürfte auch das wichtigste Verkaufsargument des Geräts werden, denn die Technik kann zumindest mit den Flaggschiffen der Marktführer nicht mithalten. Aktuell wurden neue Details zum Blackphone bekannt gegeben und nun steht auch der Auslieferungsstart des Smartphones mit dem kommenden Juni fest. Eine erste Auflage war virtuell bereits ausverkauft, noch bevor das Gerät in die Massenproduktion gegangen ist. Interessant wird, ob diese Nachfrage anhält, wenn das Blackphone dann online oder im Handel wieder erhältlich ist.

 

Technische Ausstattung des Blackphone

Angetrieben wird das Blackphone von Geeksphone von einem Tegra 4i Prozessor aus dem Hause Nvidia, der eine Taktung von 2 GHz hat und einen Arbeitsspeicher mit einer Größe von 1 GB nutzt. Bei der ersten Präsentation wurde noch ein doppelt so großer Arbeitsspeicher angekündigt. Besonders ist das Betriebssystem, denn hier kommt keine gewöhnliche Android-Version zum Einsatz. Stattdessen wird auf den Smartphones Android PrivatOS aufgespielt sein. Beim internen Speicher werden Nutzern immerhin 16 GB geboten, die sich jedoch mit micro-SD Karte noch zusätzlich erweitern lassen. Im Mittelfeld liegt der eingebaute 2.000 mAh Akku, der für die Energie sorgen wird.

Neu

Weitere Daten zum Blackphone

4,7 Zoll wird das Display des Blackphones von Geeksphone groß sein und mit 1.280 x 720 Pixeln auflösen. Außerdem gibt es eine Kamera mit 8 MP und eine Frontkamera mit immerhin noch 5 Megapixeln Auflösung. Hier beliefen sich die ersten Angaben des Konzerns auf magere 1,3 MP, die nun deutlich aufgewertet wurden. Für schnelles Surfen soll das LTE-Modul sorgen, dass dank des griechischen Herstellers auch mit den in Deutschland genutzten Frequenzen für LTE kompatibel ist. In Sachen Privatsphäre soll das Smartphone durch das spezielle Betriebssystem Android PrivatOS zum Beispiel das Verschicken von verschlüsselten Nachrichten, das anonyme Surfen im Internet, geschützte Telefonate, eine mobile VPN-Verbindung und einen verschlüsselten Cloud-Speicher bieten. Der erste Liefertermin für bereits bestellte Blackphones wurde für den Juni angekündigt und der Kaufpreis lag hier bei 629 US-Dollar.

Teilen

Hinterlasse eine Antwort