Start News Telekom-Hotspots im Bahnhof: 30 Minuten pro Tag kostenlos

Telekom-Hotspots im Bahnhof: 30 Minuten pro Tag kostenlos

Wie die Telekom bekannt gab, wurden 105 Bahnhöfe in Deutschland mit kostenlos nutzbaren Hotspots ausgestattet. Wer beim Warten auf seinen Zug also ein Smartphone dabei, die Datengrenze der Flatrate aber schon ausgereizt hat, der kann zukünftig zumindest an großen deutschen Bahnhöfen kostenlos das WLAN-Netz der Telekom nutzen und gewohnt schnell im Internet surfen. Natürlich gilt dieser Service nicht nur für Smartphones, sondern auch für Tablets und Notebooks. Doch gerade Smartphone-Nutzer wissen um die häufig in Verträgen festgelegten Grenzen des Datenvolumens und die ärgerlich langsame Verbindung nach Überschreitung der Grenze.

 

Dank Telekom-Hotspot bald surfend auf die Bahn warten

Ganze 30 Minuten pro Tag kann jeder, der ein internetfähiges Gerät dabei hat, diesen Service von Bahn und Telekom zukünftig nutzen. Bisher ist das kostenlose WLAN-Netz in 105 deutschen Bahnhöfen eingerichtet. Nach Angaben von Bahn und Telekom soll bei reger Nutzung des Angebots der Service jedoch Schritt für Schritt ausgeweitet werden. Ein paar kleine Beschränkungen gibt es jedoch. Generell ist nur die Nutzung über eine Dauer von 30 Minuten kostenlos. Anschließend erfolgt ein automatischer Logout. Auch kann das tägliche Zeitkontingent nicht aufgespalten, sondern muss an einem Stück genutzt werden. Wer morgens auf dem Weg zur Arbeit am Startbahnhof nur eine Viertelstunde surft, der kann auf dem Heimweg also nicht die restlichen 15 Minuten nutzen. Die Restzeit verfällt mit dem Logout.

Tipps

So funktioniert der Telekom-Hotspot

Wer sich in einem der 105 Bahnhöfe befindet, der muss sein Smartphone mit dem angezeigten Drahtlos-Netzwerk der Telekom verbinden. Anschließend erscheint als Startseite im Browser eine Seite der Telekom. In ein Eingabefeld wird die eigene Handynummer eingetragen und anschließend werden auf diesem Weg die Zugangsdaten zum WLAN-Netz verschickt. Mit ihnen ist der Hotspot anschließend für exakt 30 Minuten kostenlos nutzbar. Danach wird die Verbindung automatisch unterbrochen. Klingt zunächst nach einem tollen Serviceangebot und der Praxistest der nächsten Tage wird zeigen, ob die Hotspots dem zu erwartenden Ansturm standhalten.

3
Hinterlasse eine Antwort

2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Neueste Älteste Am meisten bewertet
Fabian

Naja… Wer braucht den Mist?

Anonym

Ich habe es bisher in Dortmund, Bochum und Essen testen wollen aber nirgendswo finde ich diemoglichkeit mir einen zugangscode per sms zu zuschicken zulassen. 🙁 leider noch nicht funktionsfähig oder zu kompliziert. Ein Telekom Hotliner konnte mir auch nichz weiter helfen 🙁