Start News Studie zeigt: Selfies machen neidisch

Studie zeigt: Selfies machen neidisch

Es gibt viele Dinge, für die wir unser Smartphone nutzen und doch steht eine Sache ganz weit oben auf der Häufigkeitsliste: Selfies. Eine kürzlich durchgeführte Studie hat nun jedoch herausgefunden, dass Selfies neidisch machen und nerven. Diesen Effekt haben die schnell geschossenen Bilder von uns selbst natürlich nicht auf uns, sondern auf unsere Freunde in sozialen Netzwerken und auf den Plattformen, wo wir unsere Selfies posten. Egal ob wir im Urlaub sind, ein neues Kleidungsstück gekauft haben, unseren Wohnraum umgestalten oder einfach mit Freunden eine schöne Zeit haben, ein Selfie wird ständig gemacht und meistens umgehend im Netz geteilt. Das löst bei Freunden dann jedoch häufig Neid aus, wie die aktuelle Studie zeigt.

Samsung Galaxy Kamera

Studie über Selfies

Durchgeführt wurde diese Studie an der Oregon State University mit 118 Studienteilnehmerinnen. Sie bekamen einen Account in einem sozialen Netzwerk vorgelegt, der entweder sexy Selfies oder züchtige Selfies beinhaltete. Anschließend sollten die Teilnehmerinnen den Account bewerten. Sie zeigten sich bei den sexy Selfies neidisch und hielten die Person für nicht sehr intelligent. Darf man denn nun Selfies posten? Natürlich! Allerdings sollte man seine Kollegen vielleicht nicht ständig über Urlaube und Freunde nicht über jedes neue Outfit per Selfie informieren. Hier macht es eindeutig die richtige Menge.