Huawei Nexus 6P: Alle Details zum neuen Google Smartphone

Huawei Nexus 6P: Alle Details zum neuen Google Smartphone

Am kommenden Dienstag, den 29.09.2015, veranstaltet Google ein Event, auf dem neben Android 6.0 Marshmallow und dem Nexus 5x zusätzlich das Nexus 6P vorgestellt werden soll. Letzteres soll vom chinesischen Konzern Huawei produziert werden. Das wird das erste Google-Smartphone sein, das von Huawei gefertigt wird. Denn wie bekannt, beauftragt Google für die Produktion seiner Nexus-Geräte verschiedene Unternehmen. So hatten in der Vergangenheit bereits Smartphone-Hersteller wie z. B. Motorola, LG oder auch Samsung die Ehre, ein Nexus-Modell herzustellen.

Zu Huaweis Nexus 6P sind gestern bereits Details an die Öffentlichkeit gelangt. Und das schon drei Tage vor dem geplanten Präsentationstermin. Viele interessante technische Daten sind nun über imgur, einem Filehosting-Dienst, veröffentlicht worden. Hier ist eine umfangreiche Präsentation aufgetaucht, die scheinbar für Verkäufer gedacht sein sollte.

Nexus 6P nah Kamera
Geleaktes Bild vom Nexus 6P

Doch nicht nur technische Daten sind auf dieser Präsentation zu finden, sondern auch mehrere Bilder vom neuen Nexus 6P. Diese bestätigen die Genauigkeit zu den bereits vor einem Monat geleakten Bilder vom Nexus 6P, über die wir bereits berichteten.

Der einzige Unterschied ist, dass das Backcover oben mit einem schwarzen statt einem weißen Rand versehen ist und die Vorderseite auch komplett schwarz zu sein scheint. Auf den geleakten Bildern ist aber bereits der Fingerprint-Sensor auf der Rückseite zu erkennen.

 

Wie wahrscheinlich ist die Echtheit der Präsentation des Nexus 6P?

Das Ganze sieht wirklich sehr seriös aus, sodass es sich scheinbar um keine Fälschung handelt. Unter der Präsentation ist Googles Schriftzug zu finden und durch die zahlreichen Bilder aus verschiedenen Perspektiven wirkt die ganze Präsentation ziemlich professionell.

Huawei Nexus 6P
Geleaktes Bild vom Nexus 6P

Deshalb gehen nicht nur wir, sondern auch andere Seiten von einem Original aus, was Google ziemlich ärgern dürfte. Immerhin sind gerade dieses große Geheimnis vor der Vorstellung eines neuen Smartphones und die vorhandenen Fragezeichen das, was solche Events immer noch interessanter macht.

Technische Daten des Huawei Nexus 6P

In der Präsentation werden viele technischen Details des Nexus 6P von Huawei erwähnt. So wird ersichtlich, dass das Nexus 6P das erste seiner Art mit edlem Metallgehäuse sein wird. Weitere interessante technische Daten des Nexus 6P zusammengefasst:

  • 5,7 Zoll Display
  • 2560 x 1440 Pixel Auflösung
  • Varianten mit 32, 64 und 128 GB internem Speicher
  • Octa-Core-Prozessor (Qualcomm Snapdragon 810)
  • Android 6.0 Marshmallow
  • Farben: Aluminium, Grafit, Frost und Gold (wobei es das goldene Modell vorerst nur in Japan geben soll)
  • 13 Megapixel Hauptkamera
  • 8 Megapixel Frontkamera
  • 3450 mAh-Akku
  • Display aus Gorilla Glass 4
  • 178 g Gewicht

Was hat Googles Nexus 6P sonst noch zu bieten?

Googles Nexus 6P von Huawei ist mit Frontlautsprechern ausgestattet, welche für einen tollen Klangeffekt bei Musik- oder Videowiedergabe sorgen dürften. Auch toll ist der Fingerabdruck-Sensor der sich auf der Rückseite des Smartphones befinden soll. Das ermöglicht eine einfache Entsperrung des Nexus-Gerätes, da man an die Rückseite eines Handys sowieso mehrere Finger auflegt.

Das Besondere an diesem Fingerprint-Sensor wird auch sein, dass ein Zugriff auf das Gerät mittels Fingerabdruck-Scan auch für andere Personen eingerichtet werden kann, wenn beispielsweise der Partner, andere Familienmitglieder oder beste Freunde eine Entsperrung des Nexus 6P ermöglicht werden soll.

In welcher Preisklasse befindet sich das Nexus 6P?

Zum Preis ist momentan noch nichts bekannt, zumindest keine konkrete Aussage. Da der Vorgänger, das Nexus 6, mit seinen 699,00 € Einführungspreis für die 64 GB-Variante aber eher im höheren Preisbereich angesiedelt war, wird davon ausgegangen, dass das Nexus 6P sich eher wieder in der oberen Preiskategorie befinden wird. Schon allein das Metallgehäuse dürfte einen höheren Preis rechtfertigen.

Bildquelle: OnLeaks Twitter

Teilen

Hinterlasse eine Antwort